Allez, Pinot! Französischer Star mit großen Zielen bei Tour of the Alps

Thibaut Pinot, der Star der französischen WorldTour-Mannschaft FDJ, ist einer der Favoriten, wenn es bei der #TotA auf die großen Berge geht. Mit AG2R-La Mondiale startet ein weiteres Spitzenteam aus Frankreich am kommenden Montag beim Start der neuen Euregio-Tour in Kufstein

13 April 2017

Die fünftägige Rundfahrt Tour of the Alps (17.-21. April 2017/2.HC) wird mit über 15.000 Höhenmetern ein mehr als anspruchsvoller letzter Formtest für viele Radprofis für den Giro d’Italia. Bei der Tour durch Tirol, Südtirol und das Trentino wird ein harter Schlagabtausch zwischen dem Top-Team Sky um Geraint Thomas und Mikel Landa, dem BMC-Team um den Australier Rohan Dennis und die französische “Bergziege“ Thibaut Pinot erwartet. Auf den Franzosen werden die Konkurrenten auf den anspruchsvollen Anstiegen besonders achten. Gerade nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Fabio Aru, der sich bei einem Sturz in Spanien am Knie verletzt hat, zählt Pinot jetzt zu den Top-Favoriten.

Der 26-Jährige aus Mélisey wurde 2014 Gesamtdritter bei der Tour de France, gewann zwei Tour-Etappen und holte sich im Vorjahr den Gesamtsieg beim Critérium International. In diese Saison startete er mit einem Etappensieg bei der Valencia-Rundfahrt und einem starken dritten Gesamtrang bei Tirreno-Adriatico. Dort zeigte er seine Qualitäten am Berg und starke Fortschritte im Zeitfahren.

Pinot zeigt sich von der anspruchsvollen Streckenführung der Tour of the Alps, die von G.S. Alto Garda organisiert wird, beeindruckt. Für ihn ist die Rundfahrt der letzte Formtest vor dem Giro d’Italia, den er zum ersten Mal bestreiten wird. Bei der Euregio-Tour stehen das Würzjoch, der im Radsport noch unbekannte Rodengo-Pass, das Brezer Joch und der Monte Bondone im Streckenplan – perfektes Terrain für den französischen Kletterer, der in den Anfängen seiner Profizeit in Italien wohnte. Im Jahr 2011 belegte er den dritten Platz beim Klassiker Tre Valli Varesine und gewann die Settimana Ciclistica Lombarda.

Nach Arus verletzungsbedingtem Ausfall bei der Tour of the Alps und beim Giro d’Italia ruhen jetzt die Hoffnungen der italienischen Fans auf Michele Scarponi, der die Kapitänsschleife von Fabio Aru übernimmt. Große Erwartungen im französischen Team Ag2R-La Mondiale werden auf Domenico Pozzovivo gesetzt. Der Gesamtsieger des Giro del Trentino von 2012 befindet sich in diesem Jahr bereits in ausgezeichneter Form!

Die französischen Radprofis stehen bei der Premiere der Tour of the Alps in der Auslage. 20 Jahre nach dem einzigen Gesamtsieg beim über 40 Jahre laufenden Giro del Trentino wollen die Franzosen erneut zuschlagen. 1997 triumphierte Luc Leblanc bei der Rundfahrt, die in Lienz endete. In diesem Jahr führen zwei Etappen der neuen Tour durch Tirol. Und auch die Fans in Frankreich können tägliche 1,5 Stunden Live-Berichterstattung auf Equipe 21, dem TV-Kanal der wichtigsten Sportzeitungen der “Grand Nation“ mitverfolgen. Insgesamt werden acht Stunden Live, wie in vielen anderen Ländern weltweit, von der Tour of the Alps gesendet.