Der Giro del Trentino wird zur „Tour of the Alps“

Nach der erfolgreichen Abwicklung seiner vierzigsten Ausgabe bekommt der Giro del Trentino einen neuen Namen und wird unter der Schirmherrschaft der Euregio Tirol-Trentino-Südtirol weiterhin vom G.S. Alto Garda ausgerichtet. Das Rennen wird heuer vom 17. bis zum 21. April stattfinden

06 Februar 2017

Die Würfel sind gefallen. Nach der erfolgreichen vierzigsten Ausgabe im April des vergangenen Jahres wird der Giro del Trentino in „Tour of the Alps“ umbenannt: Das umgetaufte Event steht fortan unter der Schirmherrschaft der Euregio Tirol-Trentino-Südtirol. Mit der Unterzeichnung des Abkommens in Bozen haben die drei Landeshauptleute der Euregio, Arno Kompatscher, Günther Platter und Ugo Rossi, das neue Etappenrennen für Profis des Kategorie 2.HC (entspricht dem bisherigen Giro del Trentino) aus der Taufe gehoben. Die erste „Tour of the Alps“ findet vom 17. bis zum 21. April statt, umfasst fünf Etappen und wird weiterhin von den Organisatoren des Giro del Trentino unter der Leitung des G.S. Alto Garda ausgerichtet. Die Streckenführung wurde im Januar bekanntgegeben.

Das erste Radrennen der Euregio hat nicht nur aus sportlicher Sicht reichlich Symbolcharakter: Es ist grenzübergreifend. In den vergangenen 40 Jahren galt der Giro del Trentino – der Vorläufer des „Tour of the Alps“ – als Spitzenevent im Vorfeld des Giro d’Italia und damit als eine der wichtigsten Veranstaltungen im Euregio-Gebiet. „Die Umsetzung dieses Vorhabens erfüllt uns mit Stolz“, so der Vorsitzende des G.S. Alto Garda, Giacomo Santini. „Unser Event erhält damit eine völlig neue Ausrichtung: Wir wollen unser Rennen und die herrliche Landschaft, in der es ausgetragen wird, noch stärker als in den vergangenen Jahren einem weltweiten Publikum präsentieren.

Die drei Landeshauptmänner Kompatscher, Rossi und Platter haben die Bedeutung des „Tour of the Alps“ unterstrichen. „Nach 40 aufregenden Jahren mit dem Giro del Trentino bricht für das Rad-Event nun eine neue Ära im Zeichen des euroregionalen Geistes an. Die Alpen sind der Lebensraum einer Gemeinschaft, die Natur, Geschichte und Kultur teilt – und auch der Sport ist ein Mittel, mit dem sich Völker über Grenzen hinweg annähern und das gemeinsame Ziel anstreben, einen korrekten Lebensstil und das Konzept der nachhaltigen Mobilität zu fördern.

Um den Erfolg des gemeinsamen Projekts zu gewährleisten, arbeiten die Marketingkörperschaften der drei Euregio-Gebiete, nämlich Tirol Werbung, IDM Südtirol und Trentino Marketing, auf operativer Ebene eng zusammen. Das Thema Radsport verbindet die drei Länder, die sich als Tourismusdestinationen für Bike-Fans, ganz gleich ob mit Mountain Bike, Rennrad oder e-Bike, positionieren.

Mit einem starken Namen und einem Logo, das die Farben der drei Euregio-Partner umfasst, spiegelt das attraktive Image des neuen „Tour of the Alps“ gewollt jenes der UCI Rad-WM 2018 in Innsbruck wider und bekommt damit weiteren Kommunikationsverstärker.