Die Tour of the Alps 2019 wird am 21. November in Mailand vorgestellt

Der Countdown für die nächste Ausgabe der Tour of the Alps läuft: In wenigen Tagen wird das Etappenrennen der drei Euregio-Regionen, das vom G.S. Alto Garda organisiert wird, in der „Sala Buzzati“ in Mailand vorgestellt.

Obwohl die Tour of the Alps 2018 schon rund sieben Monate zurückliegt, sind die überwältigen Bilder noch in den Köpfen vieler Radsportler präsent. Die diesjährige Ausgabe des Radsport-Events lieferte jede Menge Spektakel und hatte zwei Wochen vor Beginn des Giro d’Italia einiges zu bieten: Von Gesamtsieger Thibaut Pinot, der kurz darauf auch die Lombardei-Rundfahrt für sich entschied, bis hin zum späteren Giro-Gewinner Chris Froome – das einwöchige Etappenrennen ließ die Herzen unzähliger Sportbegeisterter höherschlagen.

Das positive Resümee aller Teilnehmer und Helfer, sowie die rekordverdächtigen Zahlen in der internationalen Berichterstattung (20 Stunden Live-Übertragung brachten einer Reichweite von 150 Millionen Personen) gaben den drei Euregio-Gebieten Tirol, Südtirol und Trentino einen bedeutenden touristischen Mehrwert. Nun steht die Tour of the Alps 2019 in den Startlöchern. Die dritte Ausgabe des Etappenrennens geht vom 22. bis zum 26. April 2019 über die Bühne und wird dabei erneut fünf Teilstücke beinhalten.

Die Streckenführung der #TotA 2019 wird der nationalen und internationalen Presse am Mittwoch, 21. November um 11.30 in der „Sala Buzzati“ in Mailand (Via Balzan 3) vorgestellt. Beim Rennformat setzen die Veranstalter auf Bewährtes: Die Etappen sind durch kurze, aber anspruchsvolle Teilstücke gekennzeichnet und ziehen sich allesamt durch die schönsten Panoramen, die die Euregio-Regionen zu bieten haben.

Credits Pentaphoto