Ein Höhepunkt der Tour of the Alps: Profis fahren über die Europabrücke

Die heuer erstmals ausgetragene Tour of the Alps, die Nachfolgeveranstaltung des legendären Giro del Trentino, startet am 17. April in Kufstein und endet am 21. April am Domplatz in Trient. Einen Höhepunkt dieses Radrennens der Europaregion Tirol, Südtirol und Trentino bildet die Befahrung der Europabrücke in der zweiten Etappe am 18. April: Die Genehmigungen dafür liegen jetzt vor

23 März 2017

Jetzt ist es offiziell: Die Tour of the Alps wird die Europabrücke während der 2. Etappe am 18. April mit dem Start in Innsbruck und Ziel in Innervillgraten überqueren. “Die Tour of the Alps ist mehr als nur ein Sportevent“, sagt Landeshauptmann Günther Platter, einer der Initiatoren der neuen Euregio-Rundfahrt. Die Europabrücke symbolisiert auch die grenzüberschreitende Verbindung der drei Regionen Tirol, Südtirol und Trentino.Die Fahrt über die Europabrücke besitzt in dieser Hinsicht einen ganz besonderen Stellenwert. Die Sportveranstaltung ist bereits ein Vorgeschmack darauf, wenn Tirol als Austragungsort der Radweltmeisterschaft nächstes Jahr zum Nabel des internationalen Radsports wird“, sagt der Landeshauptmann.

Nach längeren Verhandlungen und Abstimmungsgesprächen mit der Autobahngesellschaft ASFINAG und dem Verkehrsministerium haben wir erreicht, dass die Europabrücke an diesem Dienstag nach Ostern zumindest einige Minuten ausschließlich dem Radsport zur Verfügung steht“, freut sich LH Stvin Ingrid Felipe: “Das ist ein sehr starkes und positives Bild für die Europaregion. Ich bitte die Verkehrsteilnehmerinnen und –teilnehmer um Verständnis für die kurze Wartezeit.

Sportreferent LHStv Josef Geisler sieht in der über die Europabrücke führenden Tour of the Alps ein wichtiges Signal für das Sportland Tirol: “Das erste große Radrennen der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino kann sich mit dieser unvergleichlichen Kulisse zu einem Klassiker im internationalen Radsport entwickeln. Wir zeigen damit auch, dass Tirol nicht nur auf zwei Brettern im Winter, sondern auch auf zwei Rädern im Sommer einen Besuch wert ist.

KURZE SPERRE DER BRENNERAUTOBAHN IM BEREICH EUROPABRÜCKE
Am 18. April 2017 gegen 11 Uhr wird das Teilnehmerfeld der Tour of the Alps von Patsch kommend die höchste Brücke Österreichs überqueren und die Autobahn bei der Ausfahrt Schönberg wieder verlassen. Aus Sicherheitsgründen wird daher die Brennerautobahn A13 in diesem Bereich für voraussichtlich bis zu 30 Minuten für den gesamten Verkehr gesperrt. Die nicht direkt vom Radrennen betroffene Fahrbahn Richtung Innsbruck wird ab der Mautstelle Schönberg bereits nach zehn Minuten wieder für den Verkehr freigegeben.

HEIMSPIEL FÜR TIROL CYCLING TEAM
Das Starterfeld der Tour of the Alps ist mit internationalen Top-Mannschaften besetzt. Auch das Tirol Cycling Team hat als einzige heimische Mannschaft hat eine Wildcard bekommen. “Wir erwarten ein großes Radfest durch die schönsten Euregio-Regionen. Die Rundfahrt wird bereits bei der Premiere auch wegen der weltweiten TV-Berichterstattung mit Eurosport und zahlreichen TV-Anstalten ein Highlight im internationalen Radsport werden. Dass wir die Möglichkeit bekommen, über die Europabrücke zu fahren, ist fantastisch. Diese Brücke ist auch ein wichtiges Symbol der Rundfahrt, die Grenzen überwinden und Regionen verbinden will“, freut sich Giacomo Santini, Präsident des Veranstalters G.S. Alto Garda.