Scarponis Sieg im Stile eines Champions in Innsbruck

Der italienische Astana-Profi distanziert auf der Innsbrucker Hungerburg Pinot und Thomas. "Ich wusste, ich bin in einer guten Form. Das heutige Rennen hat mir selbst aber die beste Antwort darauf gegeben", freute sich Scarponi.

17 April 2017

Michele Scarponi gewann die Auftaktetappe der „Tour of the Alps“ über 142,3 Kilometer von Kufstein nach Innsbruck am Montag, 17. April 2017. Am letzten Anstieg zur Hungerburg (848m) setzte sich der Astana-Profi im Sprint einer kleinen Führungsgruppe um Thomas, Pinot, Formolo und Pozzovivo durch. Scarponi übernahm damit auch das „Fuchsia“-Führungstrikot.

Inoffizielles Etappenergebnis:


  1. Michele Scarponi (Astana), 10 Sekunden Bonus

  2. Geraint Thomas (Team Sky), 6 Sekunden Bonus

  3. Thibaut Pinot (FDJ), 4 Sekunden Bonus

  4. Davide Formolo (Cannondale-Drapac)

  5. Domenico Pozzovivo (Ag2r la Mondiale)


Inoffizielle Gesamtwertung:


  1. Michele Scarponi …


(Credits Josef Vaishar – Cycling.Photography)