Team Sky bei #TotA mit Stars im Gepäck: Landa, Thomas und Olympiasieger Viviani

Nach zwei Siegen in Serie beim Giro del Trentino Melinda im Vorjahr und 2015 durch Richie Porte und Mikel Landa, schickt die britische Sky-Mannschaft bei der Nachfolgerundfahrt Tour of the Alps (17. bis 21. April 2017)

08 April 2017

In den vergangenen beiden Jahren dominierte das WorldTeam Sky den Giro del Trentino, sowie die letzten vier Austragungen der Tour de France. Gerade die vier Gesamtsiege von Froome und Wiggins bei den letzten fünf Austragungen bedeuteten einen historischen Meilenstein bei der Frankreich-Rundfahrt. In diesem Jahr begibt sich das Team Sky auf die Jagd nach dem Rosa Trikot des Giro d’Italia und der erste große Test für die beiden Sky-Hoffnungen Landa und Thomas folgt nächste Woche bei der Tour of the Alps mit dem Start in Kufstein.

Der Spanier Mikel Landa, im Vorjahr Gesamtsieger des Giro del Trentino Melinda, ist der klassische Kletterer, während der Walise und ehemalige Bahnspezialist Thomas Geraint in Bradley Wiggins-Manier auf dem besten Weg vom Bahn-Crack zum Rundfahrtsspezialisten ist.

Basierend auf seinen bereits gezeigten Erfolgen zählt Mikel Landa zu dem großen Favoriten für den Gesamtsieg bei der Tour of the Alps: Im Jahr 2014 wurde er am Monte Bondone Etappensieger beim Giro del Trentino und holte den zweiten Gesamtplatz. Im Vorjahr schaffte er neben dem Etappensieg im Osttiroler Anras auch den Gesamtsieg. Während Landa bereits bewiesen hat, dass er sich in den Bergen der Euregio-Regionen Tirol, Südtirol und Trentino sehr wohl fühlt, will sich Geraint Thomas auf bergigem Terrain weiter verbessern, um in naher Zukunft ein Anwärter auf den Gesamtsieg einer der großen Landesrundfahrten zu werden: Thomas ist ein Zeitfahrspezialist und er war in den letzten Jahren eine der Schlüsselfiguren bei Chris Froomes Tour de France-Triumphen. In seinen Erfolgen scheinen zudem Goldmedaillen bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften mit dem britischen Bahnvierer auf.

Auch italienische Profis sollen im Team Sky bei der Tour of the Alps eine wichtige Rolle spielen: Der Kletterspezialist Diego Rosa, der starke Rouleur Salvatore Puccio und natürlich Sprinter Elia Viviani. Im Jahr 2016 gewann Viviani in Rio de Janeiro Olympiagold im Omnium. Bei der Tour of the Alps holt er sich jetzt den letzten Feinschliff, um top-fit beim Giro d’Italia an den Start zu gehen, wo sein großes Ziel die Punktewertung ist.

Übrigens, für alle Fans des Teams Sky gibt es gute Nachrichten: Bike Channel UK befindet sich auch unter den zahlreichen TV-Anstalten, die täglich die letzten 1,5 Stunden live bringen. Insgesamt sendet der britische Sender acht Stunden live von den fünf Etappen.

TOUR OF THE ALPS – DIE STRECKE

1. Etappe – Montag, 17. April: Kufstein-Innsbruck 142,3 km
2.075 hm, Schwierigkeit: **
2. Etappe – Dienstag, 18. April: Innsbruck-Innervillgraten, 181,3 km
2.539 hm, Schwierigkeit: **
3. Etappe – Mittwoch, 19. April: Niederdorf-Villnöß, 143,1 km
3.742 hm, Schwierigkeit: ****
4. Etappe – Donnerstag, 20. April: Bozen-Cles, 165,3 km, 3.459 hm
Schwierigkeit: ***
5. Etappe – Freitag, 21. April: Stage 5: Smarano-Trient, 192,5 m
3.759 hm, Schwierigkeit: ****