Tour of the Alps: 2. Etappe wegen Schnee verkürzt

Wegen Schnee muss die 2. Etappe der Tour of the Alps verkürzt werden und wird heute nicht in Innsbruck sondern in Sterzing gestartet. 'Die Fahrt über die Europabrücke wäre wichtig für uns gewesen, aber die Sicherheit der Profis geht vor', sagt Josef Margreiter, Geschäftsführer der Tirol Werbung.

18 April 2017

Wegen Schnee muss die 2. Etappe der Tour of the Alps verkürzt werden und wird heute nicht in Innsbruck sondern in Sterzing gestartet. ‘Die Fahrt über die Europabrücke wäre wichtig für uns gewesen, aber die Sicherheit der Profis geht vor‘, sagt Josef Margreiter, Geschäftsführer der Tirol Werbung.

Ursprünglich hätte die 2. Etappe der Tour of the Alps über 181,3 km von Innsbruck nach Innervillgraten führen sollen, aber wegen der Wetterbedingungen wird sie verkürzt. Die Entscheidung trafen die UCI Kommissäre gemeinsam mit den Veranstaltern, da am Brenner Schnee liegt und diese Passage für die Profis zu gefährlich ist.

Der neue Startschuss fällt um 12.00 Uhr in Sterzing und die Etappenlänge beträgt 140,4 km. Das Etappenziel liegt wie geplant in Innervillgraten in Osttirol.