Warnschuss von Dennis an seine Gegner in Innervillgraten

Nach einer hart umkämpften, durch Schnee verkürzten 2. Etappe der Tour of the Alps von Sterzing nach Innervillgraten setzte sich der australische BMC-Profi Rohan Dennis im Sprint des stark dezimierten Hauptfeldes durch

Rohan Dennis (BMC) siegte auf der 2. Etappe der Tour of the Alps über 140,2 Kilometer. Durch Schneefall am Brenner Pass wurde der Start von Innsbruck nach Sterzing in Südtirol verlegt. Auf der Schlussrunde in Osttirol über die Pustertaler Höhenstraße konnten sich Stefano Pirazzi (Bardiani-Csf), Mikel Landa Meana (Team Sky) und Damiano Caruso (BMC) absetzen. In einem spannenden Finale im Villgratental wurden die drei Ausreißer erst auf dem letzten Kilometer vom kleinen Hauptfeld geschluckt. Im Sprint setzte sich Weltmeister und Olympiasieger Dennis klar durch. Durch seinen zweiten Platz und die Bonussekunden eroberte der Franzose Thibaut Pinot das Fuchsia-Führungstrikot.

Inoffizielles Etappenergebnis:

1. Rohan Dennis (BMC), 3h 20’ 13’’ – 10 Bonussekunden
2. Thibaut Pinot (FDJ), 6 Bonussekunden
3. Davide Ballerini (Androni-Sidermec), 4 Bonussekunden
4. Geraint Thomas (Team Sky)
5. Eduard Prades (Caja Rural)

Inoffizielles Gesamtergebnis:

1. Thibaut Pinot (FDJ)